Über Di Marshall

Wonki Ware

 

Di Marshall lebt in einer kleinen Stadt namens George an der Garden Route in Südafrika. Sie hat vor etwa 20 Jahren ein kleines Studio im Stadtzentrum eröffnet, um sich zu beschäftigen, während ihre Kinder in der Schule waren. Damals lebten sie auf einer Farm und mussten jeden Tag in die Stadt fahren. Sie hielt es für eine gute Idee, morgens in ihrem Töpferatelier in der Stadt zu arbeiten, dann ihre Kinder abzuholen und nachmittags zurück auf die Farm zu fahren. Sie begann fröhlich zu arbeiten und zog langsam die Aufmerksamkeit der örtlichen Gemeinde auf sich.

Schon bald wurde ihr kleines Atelier zu einem Treffpunkt für andere Töpfer und Menschen, die sich gerne kreativ betätigten. Etwa zur gleichen Zeit begann ein junger Xhosa-Mann namens Artwell, jeden Morgen zu kommen und nach Arbeit zu suchen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Di nicht viel Einkommen, um ihn bezahlen zu können, aber er war bereit, alles zu tun. Sie begann, ihn über Ton zu unterrichten. Sie entwickelte eine Methode zur Herstellung von Töpferwaren, die Artwell anhand der von ihr entworfenen Formen nachmachen konnte. Zu ihrer Freude begann er, sehr feinfühlig gearbeitete Teller und Schalen herzustellen. Di begann, Muster zu entwickeln, die relativ leicht und einfach zu reproduzieren waren, aber gleichzeitig eine Sensibilität für Muster und Design zeigten.

Eine andere Person, die für ihr Team von unschätzbarem Wert wurde, betrat eines Tages das Atelier und bemalte einen Teller. Di wusste sofort, dass sie sie in ihr Team aufnehmen musste. Les, Artwell und Di wurden ein beeindruckendes Töpferteam. Ihre Energie und ihr Enthusiasmus brachten Menschen aus dem ganzen Land dazu, ihre Töpferwaren zu kaufen. Das hatte sich von Kapstadt bis Johannesburg herumgesprochen, und schon bald hatten sie Aufträge, die sie in Atem hielten! Ungefähr zu dieser Zeit stieß Janice zum Team und wurde die erste Agentin und Vertreterin, und schon bald wurden die Töpferwaren in einigen der renommiertesten Geschäfte Südafrikas ausgestellt.

Sie sind nun seit etwa 20 Jahren tätig und beschäftigen gegenwärtig etwa 70 Menschen aus benachteiligten Verhältnissen. Sie sind nun alle qualifizierte Mitarbeiter in ihrem Beruf und leisten einen wertvollen Beitrag in ihren Gemeinden. Die geschulten Töpferinnen und Töpfer bilden jetzt Neulinge in der Kunst der Herstellung von Wonki-Ware aus, und Di ist zuversichtlich, dass dies mit Erfolg geschieht. Es erfüllt Di mit Freude und Stolz, dass sie diesen Teil des Geschäfts an ihre Mitarbeiter übergeben kann. Wonki Ware ist ein Produkt, das rein zufällig entstanden ist. Es wurde aus der kollektiven Energie von 3 Menschen geboren, deren Begeisterung und Enthusiasmus grenzenlos waren. Es erstaunt Di noch heute, was sie unbeabsichtigt geschaffen haben. Der lebendige, warme Geist Afrikas ist in Wonki Ware deutlich zu spüren.